Berufssoldatin, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
WorttrennungBe-rufs-sol-da-tin (computergeneriert)
WortzerlegungBerufSoldatin

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Frauen sollen sich nun ohne Einschränkungen als Berufssoldatinnen und als Soldatinnen auf Zeit verpflichten können.
Süddeutsche Zeitung, 02.12.2000
Sie hat eine Ausbildung zur Einzelhandelskauffrau abgeschlossen und ist nun Berufssoldatin.
Die Zeit, 21.03.2011, Nr. 12
Saskia verpflichtete sich für acht Jahre, wollte anschließend Berufssoldatin werden.
Bild, 02.01.2004
Mit einem mit ihm gemeinsam gebauten Bob rast die Berufssoldatin durch die Eisrinnen.
Der Tagesspiegel, 12.01.2002
Die von der Bundeswehr für den Fußball freigestellte Berufssoldatin wechselte vom Bundesligaabsteiger FFC Eintracht Rheine an die Elbe.
Die Welt, 28.08.1999
Zitationshilfe
„Berufssoldatin“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Berufssoldatin>, abgerufen am 17.06.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Berufssoldat
berufsschwach
Berufsschulpflicht
Berufsschullehrer
Berufsschüler
Berufssparte
berufsspezifisch
Berufssport
Berufssportler
Berufssprache