Berufskleidung, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
Aussprache
WorttrennungBe-rufs-klei-dung (computergeneriert)
WortzerlegungBerufKleidung
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

für die Ausübung eines Berufs besonders geeignete oder vorgeschriebene Kleidung

Typische Verbindungen
computergeneriert

Anzug Fachliteratur Hersteller Marktführer Mietservice Pflege Vermietung Waschraumhygiene Werkzeug typisch weiß

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Berufskleidung‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Dagegen ist nichts zu sagen, Demos in Berufskleidung sind absolut üblich.
Die Zeit, 11.10.2012, Nr. 42
Bevor ich meine Stellung als Navigator antrat, besorgte mir Mac meine Berufskleidung.
Moers, Walter: Die 13 1/2 Leben des Käpt'n Blaubär, Frankfurt a. M.: Eichborn 1999, S. 90
Die angemessene Berufskleidung erleichtert nicht zuletzt das Auffinden subversiver Elemente in den Waggons.
Süddeutsche Zeitung, 08.05.1998
Wie gut war es, den immer neuen Faltenwürfen ihrer Berufskleidung aufzupassen.
Grass, Günter: Die Blechtrommel, Darmstadt: Luchterhand 1959, S. 177
Es ist ihre Berufskleidung und muß alle Bedingungen dafür erfüllen.
Bundesverband d.dt. Standesbeamten e.V. (Hg.), Hausbuch für die deutsche Familie, Frankfurt a. M.: Verl. f. Standesamtwesen 1956, S. 128
Zitationshilfe
„Berufskleidung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Berufskleidung>, abgerufen am 19.06.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Berufskleid
Berufsklasse
Berufskiller
Berufskarriere
Berufsjugendliche
Berufskolleg
Berufskollege
Berufskraftfahrer
Berufskrankheit
Berufskreis