Berufskleid

GrammatikSubstantiv
WorttrennungBe-rufs-kleid (computergeneriert)
WortzerlegungBerufKleid
eWDG, 1967

Bedeutung

Beispiel:
ein schlichtes, sauberes Berufskleid

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Unnötig zu sagen, daß bei Hawks - sieht man von dem einen Pharaonen-Film ab - stets Straßenanzüge oder Berufskleider getragen werden.
Süddeutsche Zeitung, 30.05.1996
Zum Arbeits- oder Berufskleid gehört keinesfalls der Schuh mit hohem Absatz.
Hinzelmann, Else: Gut angezogen sein mit kleinen Mitteln. In: Ins Leben hinaus, Stuttgart: Union Dt. Verl.-Ges. 1931, S. 49
Zitationshilfe
„Berufskleid“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Berufskleid>, abgerufen am 18.06.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Berufsklasse
Berufskiller
Berufskarriere
Berufsjugendliche
Berufsjahr
Berufskleidung
Berufskolleg
Berufskollege
Berufskraftfahrer
Berufskrankheit