Berufsfußballer

WorttrennungBe-rufs-fuß-bal-ler
WortzerlegungBerufFußballer
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

umgangssprachlich jmd., der berufsmäßig Fußballsport betreibt

Typische Verbindungen
computergeneriert

Karriere

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Berufsfußballer‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Sein Vertrauen in die eigenen Berufsfußballer dagegen ist begrenzt, das leugnete er nicht.
Süddeutsche Zeitung, 25.11.2004
Nicht nur in Italien ist es gängige Praxis, über die Berufsfußballer willkürlich zu verfügen.
Süddeutsche Zeitung, 28.09.2000
Dafür spricht jedenfalls, dass die Berufsfußballer aufgestiegen sind, in die Mittelschicht.
Die Zeit, 03.08.2009 (online)
Zlatan kommt es manchmal schon vor wie ein Märchen, dass er sich als Berufsfußballer etabliert hat.
Die Welt, 08.03.2002
Inzwischen würde sich selbst ein echter Wohnsitz in Belgien für die Berufsfußballer nicht mehr lohnen.
Die Zeit, 23.08.1996, Nr. 35
Zitationshilfe
„Berufsfußballer“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Berufsfußballer>, abgerufen am 17.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Berufsfußball
berufsfremd
Berufsfreiheit
Berufsfrau
Berufsfotograf
Berufsgeheimnis
Berufsgenosse
Berufsgenossenschaft
berufsgenossenschaftlich
Berufsgeschäft