Berufsfeuerwehr, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
WorttrennungBe-rufs-feu-er-wehr
WortzerlegungBerufFeuerwehr

Typische Verbindungen
computergeneriert

Chef Einsatzkraft Einsatzzentrale Feuerwehr Frankfurter Freiwilliger Gründung Hamburger Helfer Höhenrettungsgruppe Kreuz Kölner Leiter Löschzug Messung Münchner Notarzt Potsdamer Rettungsassistent Rettungsdienst Spezialist Taucher Vorführung Wache Werksfeuerwehr alarmieren anrücken ausrücken löschen städtisch

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Berufsfeuerwehr‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Schließlich sei die Berufsfeuerwehr ausgezeichnet ausgerüstet und befinde sich in der Nähe.
Süddeutsche Zeitung, 15.12.2003
Ein Einsatz kostet bei den Ehrenamtlichen 900 Euro, bei der Berufsfeuerwehr 1333 Euro.
Die Welt, 15.07.2003
Mein Mann ist bei der Berufsfeuerwehr gewesen und ist jetzt pensioniert.
Bild, 10.05.1997
Er sitzt bei Papa, haut mit einem blauen Becher auf den Tisch und schnappt sich dann ein Buch über die Berufsfeuerwehr.
Die Zeit, 03.07.2007, Nr. 27
Woraus war dann zu schließen, daß die Berufsfeuerwehr das Feuer angezündet hatte?
o. A.: Einhundertsechzehnter Tag. Montag, 29. April 1946. In: Der Nürnberger Prozeß, Berlin: Directmedia Publ. 1999 [1946], S. 19250
Zitationshilfe
„Berufsfeuerwehr“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Berufsfeuerwehr>, abgerufen am 22.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Berufsfeld
Berufsfahrer
Berufsfachschule
Berufsethos
berufsethisch
Berufsfindung
Berufsforschung
Berufsfotograf
Berufsfrau
Berufsfreiheit