Berufserziehung, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
Aussprache
WorttrennungBe-rufs-er-zie-hung (computergeneriert)
WortzerlegungBerufErziehung
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

Erziehung, Ausbildung zu einem Beruf

Typische Verbindungen
computergeneriert

Betriebsführung

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Berufserziehung‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Bisher sind 190 Betriebe mit dem Leistungsabzeichen für vorbildliche Berufserziehung ausgezeichnet worden.
o. A.: 1937. In: Overresch, Manfred u. Saal, Friedrich Wilhelm (Hgg.) Deutsche Geschichte von Tag zu Tag 1918-1949, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1982], S. 3175
Es findet sich dort wohl das Stichwort „Berufserziehung“, das im Kontext mit den Artikeln zu „Bildung“ und „Erziehung“ zu lesen ist.
Die Zeit, 16.10.1970, Nr. 42
Seit 1925 endlich erfreuen sich die Fragen der Berufserziehung und des Fachschulwesens (Fachschule) deutlich der bevorzugten Verwendung des Namens »S.«.
Weniger, E.: Sozialpädagogik. In: Die Religion in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1962], S. 36141
Das Amt für Berufserziehung und Betriebsführung hätte in jahrelangen Vorbereitungen auf diesem Gebiet wertvolles Material zusammengetragen und verfüge über einen großen Schatz an praktischen Erfahrungen.
Völkischer Beobachter (Norddt. Ausgabe), 16.01.1941
In der Reichsuniversität Posen wird die Ostaktion des Reiches auf dem Gebiet der Berufserziehung eröffnet.
o. A.: 1941. In: Overresch, Manfred u. Saal, Friedrich Wilhelm (Hgg.) Deutsche Geschichte von Tag zu Tag 1918-1949, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1983], S. 2001
Zitationshilfe
„Berufserziehung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Berufserziehung>, abgerufen am 20.06.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Berufserkrankung
Berufserfolg
Berufserfahrung
berufserfahren
Berufsentscheidung
Berufsethik
berufsethisch
Berufsethos
Berufsfachschule
Berufsfahrer