Berufsanerkennung, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
WorttrennungBe-rufs-an-er-ken-nung (computergeneriert)
WortzerlegungBerufAnerkennung
Wortbildung mit ›Berufsanerkennung‹ als Erstglied: ↗Berufsanerkennungsjahr

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Nach drei Jahren erfolgt die Berufsanerkennung, nach vier Jahren erhalten die Studierenden die ersten akademischen Weihen.
Der Tagesspiegel, 03.06.2004
Jedes Bundesland bestimmt nämlich seine eigenen Voraussetzungen zur Berufsanerkennung der eingewanderten Ärzte.
Die Zeit, 07.06.2010, Nr. 23
Bisher gibt es für bestimmte Berufsgruppen, wie etwa Ärzte oder Rechtsanwälte, detaillierte Bestimmungen zur Berufsanerkennung in den EU- Mitgliedstaaten.
Süddeutsche Zeitung, 26.11.2002
Zitationshilfe
„Berufsanerkennung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Berufsanerkennung>, abgerufen am 19.05.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Berufsalltag
Berufsakademie
beruflich
Berufene
berufen
Berufsanerkennungsjahr
Berufsanfänger
Berufsangabe
Berufsangehörige
Berufsarbeit