Beitragsmarke

GrammatikSubstantiv
WorttrennungBei-trags-mar-ke
WortzerlegungBeitragMarke
eWDG, 1967

Bedeutung

Beispiel:
die Beitragsmarke ins Mitgliedsbuch einkleben

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Der Trend zeige klar unter die Beitragsmarke von 14 Prozent.
Süddeutsche Zeitung, 21.08.2004
Die Postanstalten halfen diese alten Beitragsmarken noch zum Verkauf bereit.
Die Zeit, 28.11.1957, Nr. 48
Doch 1982 verpflichtete der Staat die Firmen dazu, die Gewerkschaftsarbeit im Betrieb mitzufinanzieren, der Verkauf der Beitragsmarken wurde unwichtig.
Die Zeit, 12.04.2010, Nr. 15
Vater Karl kam für neun Monate ins Gefängnis, Bruder Heinz wegen ein paar Beitragsmarken des Arbeitersportvereins für die doppelte Zeit.
Der Tagesspiegel, 29.03.2001
Zitationshilfe
„Beitragsmarke“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Beitragsmarke>, abgerufen am 19.09.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
beitragslos
Beitragsleistung
Beitragsklasse
Beitragsjahr
Beitragshöchstgrenze
Beitragsmonat
Beitragspflicht
beitragspflichtig
Beitragsrückerstattung
Beitragsrückstand