Beirat, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Beirat(e)s · Nominativ Plural: Beiräte
Aussprache
WorttrennungBei-rat (computergeneriert)
Wortbildung mit ›Beirat‹ als Letztglied: ↗Ausländerbeirat · ↗Elternbeirat · ↗Fachbeirat · ↗Forschungsbeirat · ↗Integrationsbeirat · ↗Leserbeirat · ↗Ortsbeirat · ↗Redaktionsbeirat · ↗Seniorenbeirat · ↗Verkaufsstellenbeirat
eWDG, 1967

Bedeutungen

1.
beratendes Gremium
Beispiele:
der wissenschaftliche Beirat für Germanistik
DDR der polytechnische Beirat
der Beirat des Verlages, beim Ministerium
er ist Mitglied verschiedener Beiräte
eine Sitzung des Beirats einberufen
2.
veraltet Berater
Beispiel:
Einige Monate später ernannten ihn die städtischen Körperschaften zum Beirat in Kunstfragen [Löns7,405]
3.
meist im Singular
veraltet Rat, Ratschlag
Beispiel:
ist es getan, frägt man nicht mehr herum nach Beirat und Urteil [C. F. MeyerHochzeit d. Mönchs3,232]

Thesaurus

Synonymgruppe
Arbeitskreis · ↗Ausschuss · Beirat · ↗Gremium · ↗Junta · ↗Komitee · ↗Kommission · ↗Rat · ↗Zirkel
Unterbegriffe
Assoziationen
Synonymgruppe
Aufsichtsrat · Beirat · ↗Kontrollausschuss · ↗Kuratorium · ↗Lenkungsausschuss · ↗Verwaltungsrat · ↗Vorstand  ●  ↗Kontrollgremium  ugs.

Typische Verbindungen
computergeneriert

Aktiv Aktiven Aufsichtsrat Bundesfinanzministerium Bundesministerium Bundesverkehrsministerium Bundeswirtschaftsminister Bundeswirtschaftsministerium Bundesärztekammer Gutachten Kuratorium Mitglied Regulierungsbehörde Stiftung Umweltveränderung Verwaltungsrat Vorsitz Vorsitzende Vorsitzender Wirtschaftsministerium angehören berufen besetzt fünfköpfig konstituieren künstlerisch vorsitzen wissenschaftlich wissenschaftlich-technisch

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Beirat‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Darüber hinaus war er 13 Jahre lang im Beirat des Unternehmens.
Die Welt, 03.05.1999
Aber der Beirat kann natürlich nicht berücksichtigen, was im politischen Prozeß durchgesetzt werden kann.
Der Tagesspiegel, 05.10.1997
Ab 1954 wirkte er im künstlerischen Beirat des Kulturministeriums mit.
Baumgartner, Gabriele u. Hebig, Dieter (Hg.): Biographisches Handbuch der SBZ/DDR - B. In: Enzyklopädie der DDR, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1997], S. 15714
Für die Zusammenarbeit der Forschungseinrichtungen besteht seit 1968 ein wissenschaftlicher Beirat.
Zimmermann, Hartmut (Hg.): DDR-Handbuch - F. In: Enzyklopädie der DDR, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1985], S. 27973
In dem Beirat der A. B. G. sind 55 Denominationen vertreten.
Steiner, R.: Bibelgesellschaften. In: Die Religion in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1957], S. 3900
Zitationshilfe
„Beirat“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Beirat>, abgerufen am 18.06.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Beiprogramm
Beipflichtung
beipflichten
Beipferd
Beipackzettel
Beiratsmitglied
Beiried
beirrbar
beirren
beisammen