Beifahrerseite, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
WorttrennungBei-fah-rer-sei-te
WortzerlegungBeifahrerSeite

Typische Verbindungen
computergeneriert

Airbag Auto Außenspiegel Baum Einstiegshilfe Fahrzeug Fenster Fußraum Kindersitz Schiebetür Sitzbelegungserkennung Wagen aussteigen durchschlagen einsteigen erfassen krachen prallen rammen schleudern

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Beifahrerseite‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Ihre Tochter stand eigentlich an einer sicheren Stelle an der Beifahrerseite neben dem Auto.
Die Zeit, 10.05.2011 (online)
Er ließ das Fenster auf der Beifahrerseite nach unten gleiten und lehnte sich über den Sitz.
Boie, Kirsten: Skogland, Ort: Hamburg 2005, S. 73
Das Auto überschlug sich mehrfach und blieb schließlich auf der Beifahrerseite liegen.
Die Welt, 21.03.2003
Der Wagen prallte mit der Beifahrerseite gegen einen Baum, wurde auseinandergerissen.
Bild, 09.01.1999
Sie drückte mir die Schlüssel in die Hand, ging zur Beifahrerseite und stieg ein.
Goosen, Frank: Liegen lernen, Frankfurt am Main: Eichborn AG 2000, S. 276
Zitationshilfe
„Beifahrerseite“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Beifahrerseite>, abgerufen am 20.08.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Beifahrergurt
Beifahrerfenster
Beifahrerairbag
Beifahrer
beifahren
Beifahrersitz
Beifahrertür
Beifall
Beifall spendend
beifallen