Behördensprache, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
Aussprache
WorttrennungBe-hör-den-spra-che
WortzerlegungBehördeSprache
eWDG, 1967

Bedeutungen

1.
offizielle Sprache der Behörden eines Landes
2.
Synonym zu Behördendeutsch

Thesaurus

Linguistik/Sprache
Synonymgruppe
Behördensprache · ↗Kanzleideutsch · ↗Kanzleistil · ↗Papierdeutsch · Verwaltungsdeutsch · ↗Verwaltungssprache  ●  ↗Amtsdeutsch  ugs. · ↗Beamtendeutsch  ugs. · Bürokratendeutsch  ugs.
Oberbegriffe
Assoziationen

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Das ist ziemlich viel Behördensprache für ein ziemlich schlichtes Verbot.
Süddeutsche Zeitung, 12.06.2003
So hießen in der damaligen Behördensprache "Mischlinge", die gemäß der jüdischen Religion erzogen waren.
Süddeutsche Zeitung, 21.02.2000
Ein weiterer Schwerpunkt widmet sich dem jahrhundertelangen Kampf, dem Plattdeutsch auch als Behördensprache Geltung zu verschaffen.
Der Tagesspiegel, 30.03.2004
In ihren Akten bei der Gauck-Behörde las sie, wie mit kalter Behördensprache über ihr Familienleben geschrieben wurde.
Die Zeit, 19.07.2012, Nr. 29
In Winsen hat ein bundesweit einmaliger Kampf gegen die Behördensprache begonnen
Die Welt, 06.05.2004
Zitationshilfe
„Behördensprache“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Behördensprache>, abgerufen am 15.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Behördenschriftverkehr
Behördenpost
Behördenorganisation
Behördenleiter
Behördenhochhaus
Behördensprecher
Behördenunwesen
Behördenvertreter
Behördenweg
Behördenwesen