Begriffsvermögen, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum)
Aussprache
WorttrennungBe-griffs-ver-mö-gen
WortzerlegungBegriffVermögen1
eWDG, 1967

Bedeutung

Auffassungsvermögen
Beispiele:
etw. geht über jmds. Begriffsvermögen
ein schnelles Begriffsvermögen
sich über jmds. Begriffsvermögen ein Urteil bilden

Thesaurus

Synonymgruppe
Begriffsvermögen · ↗Verständnis
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

menschlich übersteigen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Begriffsvermögen‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Kai hatte sich in den letzten Stunden an vieles gewöhnt, aber das überstieg sein Begriffsvermögen.
C't, 1993, Nr. 4
Irgendwo war zu lesen, diese Überlegungen überstiegen das Begriffsvermögen nicht nur des "einfachen Mannes auf der Straße", sondern auch der meisten Ökonomen.
Süddeutsche Zeitung, 10.08.2002
So wie ich das spielen würde, geht es über das Begriffsvermögen der meisten Leute hinaus.
Die Zeit, 25.09.1992, Nr. 40
Im Stadium der tiefen Hypnose ist das Begriffsvermögen der hypnotisierten Person vollkommen ausgeschaltet.
Rafaeli, Max u. Le Mang, Erwin: Ueber die Liebe. In: Das große Aufklärungswerk für Braut- und Eheleute, Dresden: Buchversand Gutenberg o.J. 1933 [1927], S. 77
Das Misstrauen gegenüber der Aussagekraft von Kunst und dem Begriffsvermögen des Volks sitzt tief.
Die Welt, 08.07.2000
Zitationshilfe
„Begriffsvermögen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Begriffsvermögen>, abgerufen am 20.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Begriffsumfang
Begriffstrübung
Begriffssystem
Begriffsstutzigkeit
begriffsstutzig
Begriffsverständnis
Begriffsverwechslung
Begriffsverwendung
Begriffsverwirrung
Begriffswandel