Begrifflichkeit, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Begrifflichkeit · Nominativ Plural: Begrifflichkeiten
WorttrennungBe-griff-lich-keit
Wortzerlegungbegrifflich-keit
Wahrig und DWDS, 2018

Bedeutungen

1.
Begriff, Wort, Fachausdruck und die mit diesem verbundene Bedeutung
Beispiele:
Zunächst gilt es, die Begrifflichkeiten zu klären. Was dieses »Internet der Dinge« ist, weiß selbst in der Start-up-Hauptstadt Berlin nur knapp jeder Vierte. […] Hinter diesem Terminus verbirgt sich eine Technik, die Alltagsgegenstände über Sensoren und ein Netzwerk miteinander verknüpft. [Welt am Sonntag, 19.02.2017, Nr. 8]
So ist das Lego-House – um noch einmal die Begrifflichkeit der Architekturtheorie aufzugreifen – keine Revolutionsarchitektur, sondern eine Architektur der Konterrevolution. [Neue Zürcher Zeitung, 06.10.2017]
[Der Künstler] Tillmans […] gibt dem alten Begriff Freiheit neue Bilder und Begrifflichkeiten. [Neue Zürcher Zeitung, 27.05.2017]
Gauck ist das erste deutsche Staatsoberhaupt, das eine solche Veranstaltung besuchen wird. […] Welche exakte Begrifflichkeit er wählt, wird sich zeigen, aber es ist sehr wahrscheinlich, dass der Bundespräsident deutliche Worte [für den Völkermord an den Armeniern] finden wird. [Spiegel, 17.04.2015 (online)]
Um die vage Begrifflichkeit »Image« transparenter zu machen, hat der ADAC die […] bislang umfassendste Studie über die Markenstärke der 32 Automobilhersteller in Auftrag gegeben. [Frankfurter Allgemeine Zeitung, 01.09.2001]
Kollokation:
mit Adjektivattribut: neue, unterschiedliche Begrifflichkeiten
2.
System von Begriffen, Vokabular (für ein Fachgebiet, eine wissenschaftliche Theorie o. Ä.)
Beispiele:
Die häufige Verwendung der Begriffe »Volk«, »Gemeinschaft« und »Nation« habe zur allgemeinen Begrifflichkeit der Intellektuellen von Weimar gehört. [Frankfurter Allgemeine Zeitung, 28.10.2005]
Nun bildete sich eine deutsche Wissenschaftssprache mit differenzierter Begrifflichkeit heraus. [Wittmann, Reinhard: Geschichte des deutschen Buchhandels. In: Lehmstedt, Mark (Hg.) Geschichte des deutschen Buchwesens, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1991], S. 7676]
Das Buch vermittelt durchaus hinreichende Kenntnisse über Geschichte und Gegenwart der Niederlande. Aber letztlich bleiben es Äußerlichkeiten, […]denn Einblicke in Denkweisen und Mentalitäten liefert es nicht. Dafür wäre eine Auseinandersetzung mit den Inhalten der im Lande gepflegten Begrifflichkeit, den Normen und Werten, und vor allem auch den Inhalten des Nationalen[…], vonnöten gewesen. [Süddeutsche Zeitung, 08.06.2009]
Zu den Grundpfeilern europäischer Bildung werden das klassische Erbe (Philosophie, Rationalität, Recht, lateinische Begrifflichkeit) gezählt, dazu das Christentum und das Judentum[…]. [Frankfurter Allgemeine Zeitung, 09.08.2001]
Schon in den achtziger Jahren haben die Grünen[…] die Begrifflichkeiten [zur Gentechnik] entwickelt und die Visionen und Antivisionen beschrieben, mit denen noch heute die Diskussionen bestritten werden. [Frankfurter Allgemeine Zeitung, 17.05.2001]
Wir sehen die Welt immer durch unsere Theorien, durch unsere Begrifflichkeiten. [o. A.: »Wir müssen nicht töten«. In: Bild der Wissenschaft auf CD-ROM, Stuttgart: Dt. Verl.-Anst. 1997 [1996]]
Justins Christentum hat noch eine andere, weniger von philosophischer Begrifflichkeit beeinflußte Seite, die sich besonders dann offenbart, wenn er vom Alltagsleben der Christen spricht[…]. [Baus, Karl: Von der Urgemeinde zur frühchristlichen Großkirche. In: Jedin, Hubert (Hg.) Handbuch der Kirchengeschichte, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1962], S. 652]

Thesaurus

Linguistik/Sprache
Synonymgruppe
(offizielle) fachsprachliche Bezeichnungen · Fachausdrücke · ↗Fachsprache · ↗Fachterminologie · ↗Fachwortschatz · ↗Nomenklatur · Verzeichnis der Benennungen · gültige Benennungen  ●  Begrifflichkeit  fachspr. · ↗Terminologie  fachspr.
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Analyse Anwendung Fragestellung Klärung Philosophie Phänomen Sprache Theorie Verwendung Vorurteil abstrakt angemessen bedienen entziehen fremd juristisch klar klären philosophisch präzis solch traditionell unklar unscharf unterschiedlich verwendet

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Begrifflichkeit‹.

Zitationshilfe
„Begrifflichkeit“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Begrifflichkeit>, abgerufen am 22.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
begrifflich
begriffen
Begriff
Begrenzungslinie
Begrenzungslicht
Begriffsabgrenzung
Begriffsanalyse
Begriffsapparat
Begriffsbestimmung
Begriffsbildung