Bedeutungsentwicklung, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
Aussprache
WorttrennungBe-deu-tungs-ent-wick-lung
WortzerlegungBedeutungEntwicklung
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

Entwicklung, Wandel der Wortbedeutung

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Daran anschließend sind zwei Ansichten über die Bedeutungsentwicklung des Wortes aufgestellt worden.
Engel, Hans u. a.: Rondeau - Rondo. In: Die Musik in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1963], S. 41192
Die Irrwege dieser Bedeutungsentwicklung sind nicht gerade eine saubere Sache.
Die Zeit, 10.08.2009, Nr. 32
Das Kurzwort tendiert, wenn es den Kontakt zum Langwort verloren hat, zu einer eigenen Bedeutungsentwicklung.
Süddeutsche Zeitung, 14.04.2004
Außer Lautgeschichte und Wortbildungslehre ist Wortgeschichte und Bedeutungsentwicklung zu beachten.
Jahresberichte für deutsche Geschichte, 1930, S. 137
Secta folgt dieser Bedeutungsentwicklung, wird jedoch nicht ganz auf den präzisen technischen Sinn von haeresis festgelegt.
Sundkler, B.: Sekten. In: Die Religion in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1961], S. 31419
Zitationshilfe
„Bedeutungsentwicklung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Bedeutungsentwicklung>, abgerufen am 16.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Bedeutungsentlehnung
Bedeutungsentleerung
Bedeutungselement
Bedeutungseinheit
Bedeutungsebene
Bedeutungserweiterung
Bedeutungsfeld
Bedeutungsgehalt
Bedeutungsgeschichte
bedeutungsgeschichtlich