Bedachtsamkeit, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
Aussprache
WorttrennungBe-dacht-sam-keit (computergeneriert)
Wortzerlegungbedachtsam-keit

Thesaurus

Synonymgruppe
Bedacht · Bedachtsamkeit · ↗Behutsamkeit · ↗Besonnenheit · ↗Vorsicht
Assoziationen
  • aufpassen · sich in Acht nehmen vor · vorsichtig sein

Typische Verbindungen
computergeneriert

Vorsicht

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Bedachtsamkeit‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Gelegentlich jedoch wünscht man sich bei der Wahl der Worte etwas mehr Bedachtsamkeit.
Süddeutsche Zeitung, 10.03.2003
Sie taugen nur dazu, arabische Nachbarn zu Bedachtsamkeit zu mahnen.
Die Welt, 18.04.2001
Manchmal geht man in der konservativen Bedachtsamkeit dabei etwas zu weit.
Die Zeit, 22.09.1967, Nr. 38
Seine ruhevolle Bedachtsamkeit kann sich allerdings sehr wohltuend in Situationen auswirken, die elektrisch geladen sind und einen bedächtigen Kopf brauchen.
Smolka, Karl: Gutes Benehmen von A - Z. In: Zillig, Werner (Hg.) Gutes Benehmen, Berlin: Directmedia Publ. 2004 [1957], S. 18915
Die Synthese aus ökonomischer Bedachtsamkeit und geistigem Risiko veränderte die Sprache der Filme schnell und nachhaltig.
Engler, Wolfgang: Die Ostdeutschen, Berlin: Aufbau-Taschenbuch-Verl. 2000 [1999], S. 122
Zitationshilfe
„Bedachtsamkeit“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Bedachtsamkeit>, abgerufen am 19.05.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
bedachtsam
Bedachtnahme
bedächtlich
Bedächtigkeit
bedächtig
Bedachung
bedämpfen
Bedampfung
bedanken
Bedarf