Bazi, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Bazis · Nominativ Plural: Bazis
Aussprache
WorttrennungBa-zi
eWDG, 1967

Bedeutung

süddeutsch, österreichisch, salopp, scherzhaft drückt gutmütiges Schelten aus
Beispiel:
der Bazi hat mich übervorteilt

Thesaurus

Synonymgruppe
Bengel · ↗Flegel · ↗Frechling · ↗Lausbub · Lausbube · ↗Lausebengel · ↗Schelm · ↗Schlingel · ↗Strolch  ●  ↗Fratz  süddt. · ↗Lorbass  ostpreußisch · ↗Range  veraltet · Bazi  ugs., österr., bair. · ↗Dreikäsehoch  ugs. · ↗Frechdachs  ugs. · Frechmops  ugs. · ↗Früchtchen  ugs. · ↗Knilch  ugs. · ↗Lauser  ugs. · ↗Lümmel  ugs., veraltend · ↗Pülcher  ugs., österr. · ↗Racker  ugs. · ↗Rotzbengel  ugs. · Rotzblag  ugs., ruhrdt. · Rotzbubi  ugs. · ↗Rotzgöre  ugs. · ↗Rotzjunge  ugs. · ↗Rotzlöffel  ugs. · ↗Rotznase  ugs. · Schliffel  ugs., veraltet, altbairisch
Oberbegriffe
Assoziationen
Zitationshilfe
„Bazi“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Bazi>, abgerufen am 26.05.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Bazar
Bayrischkraut
bayrisch
Bayern
bayerisch
bazillär
Bazille
Bazillenausscheider
bazillengeschwängert
Bazillenspore