Bauzone, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Bauzone · Nominativ Plural: Bauzonen
WorttrennungBau-zo-ne
Wortzerlegungbauen1Zone, ↗BauZone

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Er wird seine Initiative zurückziehen, welche die Bauzonen für 20 Jahre einfrieren will.
Die Zeit, 14.01.2013, Nr. 02
Die Arbeit führt über das städtische Weichbild hinaus; aus „Bauzonen“ werden jetzt „Stadtlandschaften“.
Die Zeit, 20.01.1947, Nr. 03
Weil das Gelände namens "Guggenbühl" auf landwirtschaftlichem Gebiet liegt, müsste ein großer Teil davon zur Bauzone umgewidmet werden.
Süddeutsche Zeitung, 13.02.2002
Bei Art. 35 betreffend Bauten außerhalb der Bauzonen beschloß der Nationalrat mit 94 gegen 36 Stimmen die kantonale Zuständigkeit.
Archiv der Gegenwart, 2001 [1974]
In der ersten Bauzone stehen ein paar einsame Häuserreihen mit drei- und vierstöckigen Gebäuden unter grünem Kunststoffdach, mit Bambusstäben eingerüstet.
Der Spiegel, 07.12.1981
Zitationshilfe
„Bauzone“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Bauzone>, abgerufen am 18.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
bauzen
Bauzeit
Bauzeichnung
Bauzeichner
Bauzaun
Bauzuschuss
Bauzustand
Baxterianismus
Bayer
bayerisch