Bauhauptgewerbe, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Bauhauptgewerbes
Aussprache
WorttrennungBau-haupt-ge-wer-be
Wortzerlegungbauen1Hauptgewerbe, ↗BauHauptgewerbe

Typische Verbindungen
computergeneriert

Arbeitnehmerüberlassung Arbeitslosenquote Auftragsbestand Auftragseingang Auftragslage Ausbaugewerbe Bauarbeiter Baunebengewerbe Beschäftigte Beschäftigtenzahl Bestellung Erzeugung Gesamtumsatz Geschäftsklima Gewerbe Großhandel Schlichter Talfahrt Tarifrunde Tarifverhandlung Zentralverband aufhellen eintrüben krisengeschüttelt ostdeutsch verlorengehen verzeichnen westdeutsch westfälisch Überlassungsverbot

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Bauhauptgewerbe‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Im deutschen Bauhauptgewerbe gingen im vergangenen Jahr 4506 Unternehmen in die Pleite.
Die Welt, 22.11.1999
Für 1994 deute sich im Bauhauptgewerbe, so das IWH, eine leicht rückläufige Tendenz an.
Süddeutsche Zeitung, 08.04.1995
Offensichtlich sind viele der gut 60000 Betriebe im westdeutschen Bauhauptgewerbe unterkapitalisiert.
Die Zeit, 20.03.1958, Nr. 12
Allein im Bauhauptgewerbe gehen deshalb weitere 6000 Jobs verloren, etwa 500 Firmen machen Pleite.
Bild, 19.06.2004
Dagegen sei die Produktion im Bauhauptgewerbe seit Dezember wieder deutlich abwärts gerichtet.
Der Tagesspiegel, 01.04.2003
Zitationshilfe
„Bauhauptgewerbe“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Bauhauptgewerbe>, abgerufen am 20.06.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Bauhandwerker
Bauhandwerk
Baugruppe
Baugrundstück
Baugrund
Bauhaus
Bauhelfer
Bauherr
Bauherrenmodell
Bauherrschaft