Bauhandwerk, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum)
Aussprache
WorttrennungBau-hand-werk (computergeneriert)
Wortzerlegungbauen1Handwerk, ↗BauHandwerk
eWDG, 1967

Bedeutung

Synonym zu Baufach
Beispiele:
das Bauhandwerk erlernen
der Schutz des Bauhandwerkes

Typische Verbindungen
computergeneriert

Bauindustrie Betrieb erlernen mittelständisch

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Bauhandwerk‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Dort stehe vor allem das Bauhandwerk mit dem Rücken zur Wand.
Süddeutsche Zeitung, 23.05.2001
Besonders kritisch war dem Bericht zufolge die Lage im Bauhandwerk.
Die Welt, 31.01.2000
Der ZDH vertrete die Interessen des Bauhandwerks aber nicht nachdrücklich genug, sagte Eichbauer vor Journalisten.
Der Tagesspiegel, 28.01.1998
Wenn nun beispielsweise der arbeitslos gewordene Buchhalter mit sich ins reine gekommen ist, ins Bauhandwerk zu gehen - was tut er?
Süddeutsche Zeitung, 1995 [1945]
Dies ist zwar der bedeutendste Teil; es sollte aber nicht übersehen werden, daß auch vom Bauhandwerk eine Reihe - insbesondere spezieller - Bauleistungen für Industriebauten durchgeführt wird.
Zimmermann, Hartmut (Hg.): DDR-Handbuch - I. In: Enzyklopädie der DDR, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1985], S. 28981
Zitationshilfe
„Bauhandwerk“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Bauhandwerk>, abgerufen am 14.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Baugruppe
Baugrundstück
Baugrund
Baugrubenaushub
Baugrube
Bauhandwerker
Bauhauptgewerbe
Bauhaus
Bauhelfer
Bauherr