Barras, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Barras · wird nur im Singular verwendet
Aussprache
WorttrennungBar-ras (computergeneriert)
HerkunftHerkunft unsicher
eWDG, 1967

Bedeutung

Soldatensprache Militärdienst, Kommiss
Beispiele:
beim Barras
zum Barras gehen
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

Barras m. ‘Militär, Truppe, Wehr-, Kriegsdienst’, Herkunft unbekannt. Belegt seit etwa 1900, verbreitet in der Soldatensprache des Zweiten Weltkriegs. Wolf Rotw. 44 geht von einer Bedeutung ‘Militärbrot’ aus, will das Wort daher von jidd. baras ‘Fladenbrot’ herleiten und nimmt eine ähnliche Bedeutungsentwicklung an wie bei ↗Kommiß (s. d.).

Thesaurus

Militär
Synonymgruppe
Armee · ↗Militär · Streitkräfte · ↗Streitmacht · ↗Truppe · ↗Wehr  ●  Barras  ugs. · schimmernde Wehr (heute ironisierend oder distanzierend)  geh.
Oberbegriffe
Unterbegriffe
Assoziationen

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Barras vergaß ihm diese Leistung nicht und behielt ihn im Auge.
Die Zeit, 24.09.1953, Nr. 39
Der große Barras wird überfahren, man weiht ihn nicht ein.
Der Spiegel, 06.02.1989
Ein Drittel geht dem Barras jährlich an den Zivildienst verloren.
Krämer, Walter / Sauer, Wolfgang, Lexikon der populären Sprachirrtümer, Frankfurt a. M.: Eichborn 2001, S. 179
Barras ist für den Beobachter der erste durchaus moderne Parlamentarier.
konkret, 1990
Unterdes war Barras mit seiner Flotte aus Newport entschlüpft, und auch er wandte sich - die Schiffe mit Belagerungsgeschützen beladen - nach dem Süden.
Morgan, Edmund S.: Die Amerikanische Revolution. In: Propyläen Weltgeschichte, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1964], S. 15958
Zitationshilfe
„Barras“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Barras>, abgerufen am 19.09.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Barranco
Barrakuda
Barrage
Barpianist
Barothermograph
Barré
Barrel
Barren
Barrengold
Barrenholm