Barrakuda

WorttrennungBar-ra-ku-da (computergeneriert)
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

(in tropischen Meeren lebender) schnell schwimmender Raubfisch mit lang gestrecktem Körper u. Kopf u. großen Zähnen; Pfeilhecht

Typische Verbindungen
computergeneriert

Hai

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Barrakuda‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Das Foto mit dem Barrakuda in den Armen ging um die Welt.
Die Zeit, 13.09.2010, Nr. 37
Kommen hier die Cocktails auf dem Rücken eines Barrakudas angeschossen?
Der Tagesspiegel, 08.12.2004
Und schließlich sehen wir auch noch einen großen Schwarm grimmig dreinblickender Barrakudas.
Die Zeit, 26.01.1996, Nr. 5
Er kann nicht schwimmen wie ein Barrakuda, nicht springen wie ein Känguruh, nicht spucken wie ein Lama.
Bild, 27.02.1999
Haie und Barrakudas sind dort ebenso zu bewundern wie jede Menge kleinere Fische und Meerestiere.
Süddeutsche Zeitung, 25.04.2000
Zitationshilfe
„Barrakuda“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Barrakuda>, abgerufen am 19.09.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Barrage
Barpianist
Barothermograph
Barothermograf
baronisieren
Barranco
Barras
Barré
Barrel
Barren