Bargeldmangel, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Bargeldmangels · wird nur im Singular verwendet
WorttrennungBar-geld-man-gel
WortzerlegungBargeldMangel1

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die Banken leiden unter Bargeldmangel, je nach Stadt geben sie pro Kunde nur 700 Dinar, 430 Euro, monatlich frei.
Die Zeit, 20.02.2012, Nr. 08
Auch A., laut Zeitungsberichten aus Frankfurt dortselbst eine Rocklegende, kam wegen Bargeldmangels als Finanzier nicht in Frage.
Süddeutsche Zeitung, 05.11.1997
Der Bargeldmangel in der Ukraine - Girokonten kennt man in den früheren Sowjetrepubliken nicht - war nicht Schuld der Betriebsleitung.
Süddeutsche Zeitung, 25.03.1994
Zitationshilfe
„Bargeldmangel“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Bargeldmangel>, abgerufen am 23.08.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
bargeldlos
Bargeldabschaffung
Bargeld
Bargaining
Barg
Bargeldumlauf
Bargeschäft
barhaupt
barhäuptig
Barhocker