Bannmeile, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
Aussprache
WorttrennungBann-mei-le (computergeneriert)
WortzerlegungBannMeile
Duden GWDS, 1999

Bedeutungen

1.
historisch nähere Umgebung einer Stadt, in der besondere Vorschriften galten
2.
nähere Umgebung von Regierungsgebäuden o. Ä., in der Versammlungsverbot besteht

Thesaurus

Synonymgruppe
Bannkreis · Bannmeile · befriedeter Bezirk
Oberbegriffe

Typische Verbindungen
computergeneriert

Abschaffung Aufhebung Ausdehnung Ausweitung Bonner Brandenburger Bundeshaus Bundestag Demonstration Demonstrationsverbot Holocaust-Mahnmal Kanzleramt Landtag Parlament Rathaus Regierungsviertel Reichstag Reichstagsgebäude Relikt Verletzung Verzicht Wiedereinführung abschaffen ausdehnen ausweiten durchbrechen eindringen erweitert schützen verhängen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Bannmeile‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Für meine Begriffe hat die Bannmeile ihre Funktion dennoch keineswegs eingebüßt.
Die Welt, 13.09.2000
In Bonn, im kleinen Bonn, war die Bannmeile nämlich ganz groß.
Süddeutsche Zeitung, 23.07.1999
Dies ist auch in Bonn so; dort gibt es auch eine Bannmeile.
Der Spiegel, 12.01.1998
Die innerhalb der Bannmeile gelegenen Dörfer erfuhren rasch den kulturell germanisierenden Einfluß der Stadt.
Jahresberichte für deutsche Geschichte, 1936, S. 347
Schließlich waren für den pubertierenden Knaben die Zonen hinter der sexuellen Bannmeile nicht nur unbekannt, sondern auch mit Verboten umstellt.
Schwanitz, Dietrich: Männer, Frankfurt a. M.: Eichborn 2001, S. 210
Zitationshilfe
„Bannmeile“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Bannmeile>, abgerufen am 22.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Bannkreis
bannig
Bannherr
Banngut
Banngebiet
Bannrecht
Bannspruch
Bannstrahl
Bannung
Bannwald