Bannfluch, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
Aussprache
WorttrennungBann-fluch (computergeneriert)
WortzerlegungBannFluch
eWDG, 1967

Bedeutung

historisch
siehe auch Bannbulle
Beispiele:
der Papst schleuderte den Bannfluch gegen ihn
der Bannfluch hatte ihn getroffen

Thesaurus

Synonymgruppe
Ausgrenzung · ↗Ausschluss · Bann · Bannfluch · ↗Untersagung · ↗Verbannung · ↗Verbot · ↗Verdammung · ↗Verfemung · ↗Ächtung  ●  ↗Bannstrahl  fig.
Unterbegriffe
Assoziationen
  • Briand-Kellogg-Pakt · Kellogg-Briand-Pakt · Kellogg-Pakt · Pariser Vertrag

Typische Verbindungen
computergeneriert

Papst aufheben belegen päpstlich schleudern verhängen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Bannfluch‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Dann brauchte ich nicht den Bannfluch der Dichter und Denker zu fürchten!
Brussig, Thomas: Helden wie wir, Berlin: Verl. Volk und Welt 1996 [1995], S. 297
Es gibt in unserer eigenen Kultur eine fremde Kultur, die wir mit dem Bannfluch "irrational" nicht hinwegzaubern können.
Die Zeit, 12.03.1982, Nr. 11
Darin verhängte er praktisch über die gesamte französische Filmproduktion der damals vergangenen fünfzehn Jahre den Bannfluch.
Der Tagesspiegel, 07.02.2002
So führt das Verhängnis zum Bannfluch des Vaters über seinen Sohn.
Fath, Rolf: Werke - H. In: Reclams Opernlexikon, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1998], S. 6326
Es ist dabei alles völlig von ihnen unabhängig, einer mysteriösen Macht unterworfen, einem Bannfluch der Treulosigkeit!
Altenberg, Peter: Märchen des Lebens. In: Deutsche Literatur von Lessing bis Kafka, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1908], S. 6236
Zitationshilfe
„Bannfluch“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Bannfluch>, abgerufen am 22.04.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Bannerträger
Bannerherr
Banner
bannen
Bannbulle
Bannformel
Bannführer
Banngebiet
Banngut
Bannherr