Bambusstock, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
Aussprache
WorttrennungBam-bus-stock (computergeneriert)
WortzerlegungBambusStock1

Typische Verbindungen
computergeneriert

Schlag

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Bambusstock‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Das Kind wurde dabei mit Bambusstöcken geschlagen, getreten und gefesselt.
Die Zeit, 19.01.2008 (online)
Die Immigranten werden verfolgt, der Bambusstock saust nieder, wieder und wieder.
Süddeutsche Zeitung, 04.09.2002
Der Konteradmiral schnellte mit seinem Bambusstock einen Stein zur Seite.
Werfel, Franz: Die Vierzig Tage des Musa Dagh II, Stockholm: Bermann - Fischer 1947 [1933], S. 450
Ein Croupier sticht ein Glas voller Knöpfe aus einem Haufen heraus und teilt sie mit einem kleinen Bambusstock in Vierer-Einheiten auf.
Der Spiegel, 20.04.1987
Eine von ihm angeheuerte Schlägerbande aus Kriminellen trieb mit Bambusstöcken Oppositionelle aus dem Land oder in den Untergrund.
konkret, 1982
Zitationshilfe
„Bambusstock“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Bambusstock>, abgerufen am 19.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Bambusstange
Bambusstab
Bambusspross
Bambusspeer
Bambusrohr
Bambusvorhang
Bamigoreng
Bammel
bammeln
Bämpel