Backsteinkirche, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
Aussprache
WorttrennungBack-stein-kir-che (computergeneriert)
WortzerlegungBacksteinKirche

Typische Verbindungen
computergeneriert

gotisch mittelalterlich mächtig neugotisch rot

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Backsteinkirche‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

So schimmerte denn das Stück Straße vor der neugotischen Backsteinkirche in beruhigendem Grün.
Die Welt, 24.01.2004
Eine gotische Backsteinkirche zog unseren Wagen und mein Schicksal an.
Hartung, Hugo: Wir Wunderkinder, Düsseldorf: Droste Verl. 1970 [1959], S. 245
Sechs monumentale Backsteinkirchen prägen die seit dem Mittelalter kaum veränderte Silhouette der Stadt.
Der Tagesspiegel, 07.07.2002
Sie gehört mit der Kirche von Sorø zu den ersten Backsteinkirchen Dänemarks.
o. A.: Lexikon der Kunst - R. In: Olbrich, Harald (Hg.), Lexikon der Kunst, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1994], S. 22627
Die Glocken der roten Backsteinkirche am Kaiserplatz führten ein lustiges Leben.
Biller, Maxim: Brille, Lara und die Glocken von St. Ursula. In: ders., Wenn ich einmal reich und tot bin, Köln: Kiepenheuer & Witsch 1990, S. 191
Zitationshilfe
„Backsteinkirche“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Backsteinkirche>, abgerufen am 26.03.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Backsteinkäse
Backsteinhaus
Backsteingotik
Backsteingebäude
Backsteinboden
Backsteinmauer
Backsteinturm
Backstube
Backtag
Backtisch