Babywäsche, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
Aussprache
WorttrennungBa-by-wä-sche (computergeneriert)
WortzerlegungBabyWäsche

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Manchmal trägt das Kind schon einen Namen, manchmal ist die erste Babywäsche schon gekauft.
Die Zeit, 30.03.2009, Nr. 13
Jetzt mache ich die Babywäsche noch fertig und dann werde ich auch in die Heia gehen.
Brief von Ernst G. an Irene G. vom 30.03.1941, Feldpost-Archive mkb-fp-0270
Von 40 Müttern, denen Babywäsche vor die Nase gehalten wurde, konnten alle die von ihrem eigenen Kind getragenen Stücke identifizieren.
Der Spiegel, 13.01.1986
Vor der Rückreise hat sie allen Ernstes überlegt, ob es nicht ratsam wäre, aus Paris gleich Babywäsche mitzunehmen.
Horster, Hans-Ulrich [d.i. Rhein, Eduard]: Ein Herz spielt falsch, Köln: Lingen 1991 [1950], S. 308
Morgen kommt eine Flasche Vanillelikör und dann habe ich auch noch Babywäsche hier.
Brief von Ernst G. an Irene G. vom 27.03.1941, Feldpost-Archive mkb-fp-0270
Zitationshilfe
„Babywäsche“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Babywäsche>, abgerufen am 19.09.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Babystrich
Babystrampler
Babysprache
Babyspeck
Babysitting
Babywindel
Babyzelle
Bacchanal
bacchanalisch
Bacchant