Baby, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Babys · Nominativ Plural: Babys
Aussprache
WorttrennungBa-by
HerkunftEnglisch
Wortbildung mit ›Baby‹ als Erstglied: ↗Babyalter · ↗Babyausstattung · ↗Babyboom · ↗Babybrei · ↗Babycreme · ↗Babycrème · ↗Babyjahr · ↗Babyklappe · ↗Babykleidung · ↗Babykorb · ↗Babykotze · ↗Babynahrung · ↗Babynest · ↗Babypause · ↗Babypuppe · ↗Babysachen · ↗Babyschuh · ↗Babysitter · ↗Babysitting · ↗Babyspeck · ↗Babysprache · ↗Babystrampler · ↗Babystrich · ↗Babywindel · ↗Babywäsche · ↗Babyzelle · ↗babyrosa
 ·  mit ›Baby‹ als Letztglied: ↗Bluebaby · ↗Eisbärbaby · ↗Eisbärenbaby · ↗Elefantenbaby · ↗Retortenbaby · ↗Riesenbaby
 ·  mit ›Baby‹ als Binnenglied: ↗Antibabypille
eWDG, 1967

Bedeutung

Säugling, Kleinkind
Beispiele:
sie erwartet ein Baby
ein Baby ist angekommen
das Baby täglich baden, ausfahren
übertragen
Beispiel:
umgangssprachlich du bist doch kein Baby mehr (= du kannst doch selbständig handeln)
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

Baby · Babysitter
Baby n. ‘Säugling, Kleinkind’. In den 40er Jahren des 19. Jhs. wird engl. baby, eine Koseform von engl. babe, entlehnt; es gehört zu den Lallwörtern, denen, wie engl. to babble, dt. ↗babbeln (s. d.), lautmalendes bab- gemeinsam ist. Babysitter m. ‘Hüter eines Kleinkindes’, Übernahme (Mitte 20. Jh.) von gleichbed. amerik.-engl. baby-sitter, zu engl. sitter ‘Sitzende(r)’ (von to sit, s. ↗sitzen).

Thesaurus

Synonymgruppe
Baby · ↗Bambino · ↗Kleinkind · ↗Kleinstkind · Neugeborenes  ●  Putzerl  österr. · ↗Säugling  Hauptform · (das) Kleine  ugs. · ↗Infant  fachspr. · ↗Winzling  ugs. · ↗Würmchen  ugs., emotional · kleiner Erdenbürger  ugs. · neuer Erdenbürger  ugs.
Oberbegriffe
  • Abkömmling · Heranwachsender · ↗Nachfahre · ↗Nachkomme · ↗Nachwuchs · ↗Sprössling  ●  (die) lieben Kleinen (u.a. mediensprachlich)  Plural · ↗Kind  Hauptform · ↗Blag  ugs., ruhrdt. · Gschropp  ugs., bair. · ↗Gör  ugs., berlinerisch · ↗Kid  ugs. · Kiddie  ugs. · Kleiner  ugs. · Kniebeißer  ugs. · ↗Knirps  ugs. · Panz  ugs., kölsch · ↗Spross  ugs. · ↗Zögling  geh.
  • Alterklassenbezeichnung · Angehörige(r) einer Alterskategorie · Mitglied einer Kohorte
Unterbegriffe
Assoziationen
Synonymgruppe
Herzallerliebster · ↗Herzblatt · ↗Liebste(r)  ●  ↗Darling  engl. · (du) Traum meiner schlaflosen Nächte  ugs., ironisch · ↗Augenstern  ugs. · ↗Babe  ugs., engl. · Baby  ugs. · Beauty  ugs., engl. · ↗Bienchen  ugs. · ↗Biene  ugs. · ↗Bunny  ugs., engl. · ↗Bärchen  ugs. · ↗Engel  ugs. · ↗Engelchen  ugs. · Engelmaus  ugs. · Engelsschein  ugs. · ↗Flamme  ugs. · ↗Gummibärchen  ugs. · ↗Hase  ugs. · Hasi  ugs. · Hasibär  ugs. · Hasibärchen  ugs. · Hasili  ugs. · Hasimaus  ugs. · Hasipupsi  ugs. · ↗Herzbube  ugs. · ↗Herzchen  ugs. · Honey  ugs., engl. · Hübsche  ugs. · Kleine  ugs. · Kleiner  ugs. · Kleines  ugs. · ↗Knuddelbär  ugs. · Knuddelmaus  ugs. · Knufelbär  ugs. · Knuffel  ugs. · Knuffelchen  ugs. · Knuffelschatzi  ugs. · ↗Kuschelbär  ugs. · Kuschelbärchen  ugs. · ↗Kuschelhase  ugs. · Kuschelmaus  ugs. · Kuschelmäuschen  ugs. · Kuschelschnuppe  ugs. · Kuscheltiger  ugs. · Kuschli  ugs. · ↗Kätzchen  ugs. · ↗Liebchen  ugs. · ↗Liebesgöttin  ugs. · ↗Liebesperle  ugs. · ↗Liebling  ugs., Hauptform · ↗Maus  ugs. · Mausbär  ugs. · ↗Mausi  ugs. · ↗Mäuschen  ugs. · Mäusle  ugs. · Perlchen  ugs. · Puschi  ugs. · Puschibär  ugs. · ↗Püppchen  ugs. · Püppi  ugs. · ↗Schatz  ugs. · Schatzi  ugs. · Schatzimaus  ugs. · Schatzimausi  ugs. · Schnubbi  ugs. · ↗Schnucke  ugs. · ↗Schnuckel  ugs. · ↗Schnuckelchen  ugs. · Schnuckelmausi  ugs. · Schnucki  ugs. · Schnuckiputzi  ugs. · ↗Schätzchen  ugs. · Schätzelein  ugs. · ↗Schöne  ugs. · ↗Schönheit  ugs. · ↗Sonnenschein  ugs. · ↗Spatz  ugs. · ↗Spätzchen  ugs. · ↗Süße  ugs. · Süßes  ugs. · ↗Teufelchen  ugs. · ↗Traummann  ugs. · ↗Traumprinz  ugs. · ↗Zuckerpuppe  ugs. · ↗Zuckerpüppchen  ugs. · ↗Zuckerschnecke  ugs. · ↗Zuckerschnute  ugs. · Zuckertäubchen  ugs. · ↗Zuckerwürfel  ugs.
Oberbegriffe
Assoziationen
Synonymgruppe
(meine) Gnädigste (Anrede) · gute Frau · junge Frau (Anrede)  ●  Verehrteste  ironisch · gnä' Frau  veraltet · gnädige Frau (Anrede)  veraltet, förmlich · Baby (Anrede, salopp)  ugs. · Frolleinchen (familiär)  ugs., veraltend · Mädels (Anrede)  ugs. · ↗Schätzchen (Anrede, leicht herablassend)  ugs. · Sie da  ugs. · Sweetie (Anrede, salopp)  ugs.
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Arm Bauch Geburt Kinderwagen Kleinkind Mutter Mutterleib adoptieren ausgesetzt entführen ersticken füttern geboren gebären geklont gesund getötet neugeboren schlafen schlafend schreien schreiend sterben stillen süß tot töten ungeboren wickeln wiegen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Baby‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Musik hatte den Zweck, das Baby auch einmal ablegen zu können.
Die Zeit, 06.07.2009, Nr. 27
Denn er ist so selbstlos wie sie gegenüber ihrem Baby.
Schwanitz, Dietrich: Männer, Frankfurt a. M.: Eichborn 2001, S. 99
Die vorher nie gemachte Erfahrung des Hungers ist für das Baby zunächst sehr schlimm.
Wölfl, Norbert: Die wiedergefundene Zärtlichkeit, Genf u. a.: Ariston 1995 [1983], S. 186
Für das Kind ist das Baby nicht erst da, wenn es geboren wird.
Lakaschus, Carmen u. Binder, Hans-Jörg: Der Unterschied von Mann und Frau, Frankfurt: Bärmeier und Nikel 1968, S. 58
Auch zur fortschrittlichen Lady gehört die Sehnsucht nach einem Baby.
Reznicek, Paula von: Auferstehung der Dame. In: Zillig, Werner (Hg.) Gutes Benehmen, Berlin: Directmedia Publ. 2004 [1928], S. 16859
Zitationshilfe
„Baby“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Baby>, abgerufen am 18.06.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Babuschka
Babusche
Babel
Bäbe
Babbitt
Babyalter
Babyausstattung
Babyboom
Babyboomer
Babybrei