Büroberuf

WorttrennungBü-ro-be-ruf (computergeneriert)
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

(in einem Büro ausgeübter) Beruf mit bestimmten Verwaltungs- u. technischen Tätigkeiten

Typische Verbindungen
computergeneriert

Angehörige Beruf Beschäftigte

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Büroberuf‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Ihre Tätigkeiten verteilen sich bisher mehr schlecht als recht auf die traditionellen Büroberufe.
Die Zeit, 01.03.1971, Nr. 09
Schulabgänger sind hingegen auf der Suche nach Stellen in Büroberufen, in der Informationstechnologie und der Kommunikationsbranche.
Die Welt, 03.06.2003
So kommt es, dass immer noch viele junge Frauen in die klassischen Mädchenberufe wollen, wie Arzthelferin, Friseurin oder Büroberufe.
Bild, 16.09.2004
Siemens hat schon vor Jahren ausgerechnet, daß durch die modernen Kabel-Kommunikationstechniken in den Büroberufen eine Million Arbeitslose geschaffen werden.
konkret, 1984
Die meisten offenen Stellen meldeten die Metall und Maschinenindustrie (3002), gefolgt vom Gastgewerbe und von der Hauswirtschaft (1676), dem Baugewerbe (1363) und den Büroberufen (1049).
Archiv der Gegenwart, 2001 [1981]
Zitationshilfe
„Büroberuf“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Büroberuf>, abgerufen am 18.08.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Bürobedarf
Bürobeamte
Bürobau
Büroartikel
Büroarbeit
Bürobote
Bürochef
Bürocontainer
Bürodiener
Büroeinrichtung