Bürobedarf, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
Aussprache
WorttrennungBü-ro-be-darf (computergeneriert)
WortzerlegungBüroBedarf
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

von Büros gebrauchtes Arbeitsmaterial

Typische Verbindungen
computergeneriert

Anbieter Geschenkartikel Hersteller Kosmetik Laden Papier Schreibware Spielware Zeitschrift

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Bürobedarf‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Mit meiner Mutter hatte ich den Laden für Bürobedarf bei uns an der Ecke gestürmt und mir den schönsten Tornister ausgesucht.
Die Zeit, 19.06.2000, Nr. 25
Und er arbeitet in der Reklamations-Abteilung bei einem Betrieb für Bürobedarf.
Bild, 02.09.1999
Aus simplen Materialien - vorzugsweise im Bürobedarf entstanden - rekonstruiert er die einstigen Ikonen der Rationalität.
Süddeutsche Zeitung, 20.04.1995
Auch bei Bürobedarf Bender an der Sonnenallee 82 geht das Geschäft schlecht.
Die Welt, 12.08.2003
Dort war sie Gußputzerin in einer Schloßfabrik, Handelsvertreterin für Bürobedarf.
Baumgartner, Gabriele u. Hebig, Dieter (Hg.): Biographisches Handbuch der SBZ/DDR - B. In: Enzyklopädie der DDR, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1997], S. 1950
Zitationshilfe
„Bürobedarf“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Bürobedarf>, abgerufen am 24.08.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Bürobeamte
Bürobau
Büroartikel
Büroarbeit
Büroangestellte
Büroberuf
Bürobote
Bürochef
Bürocontainer
Bürodiener