Bündelung, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
WorttrennungBün-de-lung (computergeneriert)
Wortzerlegungbündeln-ung

Thesaurus

Synonymgruppe
Bündelung · Clusterung · ↗Gruppierung
Oberbegriffe
  • Irgendetwas
Unterbegriffe
Synonymgruppe
Bündelung · ↗Fokussierung · ↗Konzentration
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Aktivität Auslandsaktivität Browser Einkauf Einkaufsmacht Einkaufsvolumen Fachkompetenz Finanzkraft Fraktionsvorsitz Förderprogramm Grundgedanke Immobilienfinanzierung Kernkompetenz Know-how Kompetenz Kraft Nachfragemacht Ressource Standardisierung Stimmrecht Straffung Stromnachfrage Synergieeffekt Vertriebskraft Wahltermin Warenstrom Zuständigkeit beabsichtigt thematisch vertikal

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Bündelung‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Ridge hatte stets für eine Bündelung der Abteilungen gekämpft, die Bush nun vorgeschlagen hat.
Süddeutsche Zeitung, 08.06.2002
Auch regelt das Netz die Bündelung dynamisch während der Verbindung.
C't, 2000, Nr. 21
Zu einer Bündelung ihrer Kräfte hat sie sich noch immer nicht aufgerafft.
Die Zeit, 30.07.1998, Nr. 32
Doch geht die innenpolitische Polarisierung durch die Bündelung konservativer Kräfte voran.
Küsters, Hans Jürgen: Entscheidung für die deutsche Einheit. In: Deutsche Einheit, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1998], S. 435
Sie ist also ohne thematische Bündelung, ohne Hierarchisierung und erst recht ohne praktisch-teleologische Konvergenz der Weltprozesse möglich.
Luhmann, Niklas: Soziale Systeme, Frankfurt a. M.: Suhrkamp 1984, S. 99
Zitationshilfe
„Bündelung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Bündelung>, abgerufen am 24.05.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Bündelpresse
Bündelpfeiler
bündeln
Bündelleiter
Bündelholz
bündelweise
Bundesadler
Bundesagentur
Bundesakte
Bundesamt