Bühnenkunst

GrammatikSubstantiv
WorttrennungBüh-nen-kunst (computergeneriert)

Typische Verbindungen
computergeneriert

Zentrum modern studieren traditionell unterhaltend zeitgenössisch

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Bühnenkunst‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die Darsteller sind aber auch historisch betrachtet die Basis aller Bühnenkunst.
Die Welt, 19.09.2002
Ihnen zum Trotz hat sich in der Bühnenkunst leider kein Sprung vollzogen.
Die Zeit, 12.10.1973, Nr. 42
Und wer sich mit Theater beschäftigt, beschäftigt sich auch mit Literatur und Dichtung, mit Bühnenkunst.
Süddeutsche Zeitung, 21.12.1994
Damit war die Bühnenkunst natürlich noch nicht auf eine neue Grundlage gestellt.
Safranski, Rüdiger: Friedrich Schiller, München Wien: Carl Hanser 2004, S. 473
Seit 1820 trat er nicht mehr auf, legte aber seine Gedanken über die Bühnenkunst in zwei Schriften nieder.
Briquet, Marie: Deshayes. In: Die Musik in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1954], S. 25045
Zitationshilfe
„Bühnenkunst“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Bühnenkunst>, abgerufen am 27.06.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Buhnenkrone
Buhnenkopf
Bühneninszenierung
Bühnenhimmel
Bühnenhaus
Bühnenkünstler
Bühnenleiter
Bühnenliteratur
Bühnenloge
Bühnenmaler