Bühnenhaus, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum)
Aussprache
WorttrennungBüh-nen-haus
WortzerlegungBühneHaus
eWDG, 1967

Bedeutungen

1.
Teil des Theaters, in dem sich die Bühne befindet
Beispiel:
Nichtmitwirkende dürfen sich nicht im Bühnenhaus aufhalten
2.
Theatergebäude
Beispiel:
ein modernes Bühnenhaus

Typische Verbindungen
computergeneriert

Zuschauerraum kahl leer riesig städtisch

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Bühnenhaus‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Insgesamt hatte es 17 Bewerber gegeben für das Bühnenhaus gegeben.
Der Tagesspiegel, 17.02.2004
Das so offene Bühnenhaus bereitet den Musikern große akustische Probleme.
Süddeutsche Zeitung, 03.04.2002
Aus diesem Grunde wurde besonders der technischen Ausstattung des Bühnenhauses größte Sorgfalt zugewendet.
Sievers, Heinrich: Braunschweig. In: Die Musik in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1952], S. 5103
Ende 1987 wurde das Bühnenhaus der Oper durch Brandstiftung zerstört, so dass diese für längere Zeit in das Schauspielhaus ausweichen musste.
Fath, Rolf: Spielstätten - F. In: Reclams Opernlexikon, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1998], S. 7201
Natur ist also nicht der bloße Rahmen, das Bühnenhaus und die Rückwand der Kulissen, sondern zugleich eine szenische Macht.
Plessner, Helmuth: Conditio Humana. In: Mann, Golo u. a. (Hgg.) Propyläen Weltgeschichte, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1961], S. 96
Zitationshilfe
„Bühnenhaus“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Bühnenhaus>, abgerufen am 22.04.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Bühnenhase
Bühnengestaltung
Bühnengestalt
Bühnengeschehen
bühnengerecht
Bühnenhimmel
Bühneninszenierung
Buhnenkopf
Buhnenkrone
Bühnenkunst