Bühnengestalt, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
Aussprache
WorttrennungBüh-nen-ge-stalt (computergeneriert)
WortzerlegungBühneGestalt
eWDG, 1967

Bedeutung

Gestalt der Theaterdichtung
Beispiel:
Faust ist eine weltbekannte Bühnengestalt

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Deutlicher als anderswo wird hier Frischs Bestreben erkennbar, Bühnengestalten zu Archetypen zu erheben.
Die Zeit, 17.08.1962, Nr. 33
Der reife Debütant ist die einzige lebende Bühnengestalt in einer grotesken Veranstaltung.
Die Zeit, 09.11.2009, Nr. 45
Nun hat die Wiener Volksoper das vergessene Werk wieder ausgegraben und Kurt Horres dem Opernkrimi eine packende Bühnengestalt gegeben.
Süddeutsche Zeitung, 13.05.1996
Sie muss, denn die Bühnengestalt Roisin ist die Personifikation des knarzigen, abgedrehten, spielerischen Moloko-Klangs, in dem vieles möglich, aber nichts reglementiert ist.
Süddeutsche Zeitung, 18.05.2000
Zitationshilfe
„Bühnengestalt“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Bühnengestalt>, abgerufen am 19.07.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Bühnengeschehen
bühnengerecht
Bühnengeräusch
Bühnenform
Bühnenfigur
Bühnengestaltung
Bühnenhase
Bühnenhaus
Bühnenhimmel
Bühneninszenierung