Bühnendebüt, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum)
WorttrennungBüh-nen-de-büt (computergeneriert)
WortzerlegungBühneDebüt

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

In dem Stück gab die Filmschauspielerin im Mai 2010 ihr Bühnendebüt.
Die Zeit, 19.01.2011 (online)
Doch sie gab nicht auf, gab im Jahr 1956 am Stadttheater von Basel ihr Bühnendebüt.
Der Tagesspiegel, 02.04.2002
Denn beim Auftakt zum zweiten Stück brach die Keyboarderin Sophie, die an diesem Abend ihr Bühnendebüt hatte, über ihrem Instrument ohnmächtig zusammen.
Süddeutsche Zeitung, 17.02.2001
Mit zwei feierte sie als Schmetterling ihr Bühnendebüt, mit sieben wurde sie Ballettratte, und mit zwölf engagierte Max Reinhardt sie für den "Sommernachtstraum".
Die Welt, 19.04.2003
Ingo Patrick Schödels Bühnendebüt hat seinen Höhepunkt in der Verkörperung eines erst kläffenden und dann plattgewalzten Köters;
Die Welt, 30.05.2001
Zitationshilfe
„Bühnendebüt“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Bühnendebüt>, abgerufen am 17.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Bühnenboden
Bühnenbildner
Bühnenbild
Bühnenbeleuchtung
Bühnenbeleuchter
Bühnendekorateur
Bühnendekoration
Bühnendichter
Bühnendichtung
Bühnendrama