Bücherberg, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
Nebenform seltenBuchberg · Substantiv (Maskulinum)
Aussprache
WorttrennungBü-cher-berg ● Buch-berg (computergeneriert)
WortzerlegungBuch-berg
eWDG, 1967

Bedeutung

umgangssprachlich

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Bis es so weit ist, befassen wir uns notgedrungen mit dem wundersamen Anwachsen des Bücherbergs.
Süddeutsche Zeitung, 27.12.2003
Zurück bei den Bücherbergen, stellt sich immer mal wieder Wut ein.
Die Zeit, 18.10.1991, Nr. 43
Durch schnelleres Lesen auch von komplizierten Texten vermeiden wir Frustration und Angst vor dem Bücherberg.
Der Tagesspiegel, 08.12.1999
Versteckt, nicht nur zwischen der siebten und elften Buchregaletage, auch im Chaos aufragender Bücherberge, die nicht einfach darauf warteten, abgetragen zu werden.
Die Welt, 08.01.2000
Als sich jetzt ein Bibliothekar durch vergessene Bücherberge wühlte, entdeckte er 70 Bände mit einem Stempel des Karl-Marx-Hauses in Trier.
Bild, 01.11.2002
Zitationshilfe
„Bücherberg“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Bücherberg>, abgerufen am 19.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Bücherbazar
Bücherbasar
Bücherauto
Bücheraustausch
Bücherausstellung
Bücherbestand
Bücherbohrer
Bücherbord
Bücherbort
Bücherbrett