Börsenpapier, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum)
WorttrennungBör-sen-pa-pier
WortzerlegungBörse2Papier

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Der Kauf von Börsenpapieren erhält das Flair eines subversiven Aktes.
Die Zeit, 11.10.1991, Nr. 42
Über die Börsenpapiere junger Unternehmen können davon auch Privatanleger profitieren.
Süddeutsche Zeitung, 10.05.2000
Die neuen Börsenpapiere stammen aus einer Kapitalerhöhung um nominal 7 Millionen auf 57 Millionen DM.
Süddeutsche Zeitung, 18.09.1996
Da wird von Malerei, Kultur und Börsenpapieren gesprochen wie in Berlin W.
Klemperer, Victor: [Tagebuch] 1922. In: ders., Leben sammeln, nicht fragen wozu und warum, Berlin: Aufbau-Taschenbuch-Verl. 2000 [1922], S. 88
Es könnte ja vorkommen, daß die werten Frauen genau über den Stand ihrer Börsenpapiere unterrichtet sein möchten.
Stettenheim, Julius: Der moderne Knigge. In: Zillig, Werner (Hg.) Gutes Benehmen, Berlin: Directmedia Publ. 2004 [1902], S. 19562
Zitationshilfe
„Börsenpapier“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Börsenpapier>, abgerufen am 24.08.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Börsennotiz
Börsennotierung
börsennotiert
Börsenneuling
Börsennachricht
Börsenparkett
Börsenplan
Börsenplatz
Börsenprospekt
Börsenrückzug