Börsengesetz, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Börsengesetzes · Nominativ Plural: Börsengesetze
WorttrennungBör-sen-ge-setz (computergeneriert)
WortzerlegungBörse2Gesetz

Typische Verbindungen
computergeneriert

Anforderung Novellierung Paragraph Prospekthaftung Reform Verstoß Vorschrift Wertpapierhandelsgesetz ermitteln geltend regeln streng verbieten verpflichten verstoßen vorschreiben Änderung

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Börsengesetz‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Um die eigentlichen Pläne verwirklichen zu können, muß allerdings das Börsengesetz geändert werden.
Süddeutsche Zeitung, 07.12.1995
Das aus dem Jahre 1896 stammende Börsengesetz müsse zu einem modernen, marktorientierten Gesetz fortentwickelt werden.
Die Welt, 08.10.1999
Nach den englischen Börsengesetzen können sie bis knapp dreißig Prozent kaufen.
Die Zeit, 15.04.1988, Nr. 16
Das Börsengesetz dürfe regional nicht unterschiedlich ausgelegt werden, argumentieren die Frankfurter.
Der Tagesspiegel, 25.03.2003
Dort lassen sich auch das Börsengesetz, Regelwerke und diverse Bekanntmachungen einsehen.
C't, 2000, Nr. 26
Zitationshilfe
„Börsengesetz“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Börsengesetz>, abgerufen am 21.09.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Börsengeschehen
Börsengeschäft
börsengehandelt
Börsengang
Börsenflaute
Börsengespräch
Börsengewinn
Börsenhai
Börsenhandel
Börsenhändler