Börsengeschehen, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Börsengeschehens · wird nur im Singular verwendet
WorttrennungBör-sen-ge-sche-hen
WortzerlegungBörse2Geschehen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Abhängigkeit Analyse Anleger Auswirkung Beobachter Einfluß Mittelpunkt Vordergrund aktuell auswirken beeinflussen belasten bestimmen hektisch kommentieren prägen täglich

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Börsengeschehen‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Schon seit Jahren läuft das Börsengeschehen fast ausschließlich über Computer.
Die Zeit, 24.11.2010 (online)
Am Börsengeschehen bleibt stimmungsmäßig von solchen Diskussionen immer etwas hängen.
Die Welt, 24.05.2003
Trotzdem sei für dieses Jahr weiter mit einem sehr unruhigen Börsengeschehen zu rechnen.
Süddeutsche Zeitung, 31.03.2001
Sie trennen die mit dem Börsengeschehen befassten Abteilungen einer Bank räumlich und funktional voneinander.
Der Tagesspiegel, 09.08.2001
Doch die Anbieter lassen sich diesen tiefen Einblick ins Börsengeschehen sehr gut bezahlen.
C't, 1997, Nr. 12
Zitationshilfe
„Börsengeschehen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Börsengeschehen>, abgerufen am 17.09.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Börsengeschäft
börsengehandelt
Börsengang
Börsenflaute
börsenfähig
Börsengesetz
Börsengespräch
Börsengewinn
Börsenhai
Börsenhandel