Bäuerin, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Bäuerin · Nominativ Plural: Bäuerinnen
Nebenform Bäurin · Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Bäurin · Nominativ Plural: Bäurinnen
Aussprache
WorttrennungBäu-erin · Bäue-rin ● Bäu-rin
WortzerlegungBauer1-in
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

Bauer3 · Neubauer · Bäuerin · bäurisch · bäuerlich
Bauer3 m. ‘wer Grund und Boden, mit dem ihn ein bestimmtes Eigentumsverhältnis verbindet, bestellt’; entstanden aus schwach flektierendem ahd. gibūro m. ‘Familien-, Stammesgenosse, Dorfgenosse, Nachbar, Mitbürger, abhängiger Bauer’ (8. Jh.), neben stark flektierendem gleichbed. gibūr (8. Jh.), mhd. gebūr(e) (neben būr(e)) ‘Miteinwohner, Nachbar, Bauer, roher Mensch’. Es handelt sich um substantivische Possessivkomposita zu dem unter ↗Bauer behandelten Wort mit dem Präfix gi-, ge-, das hier die Bedeutung ‘zusammen mit, gemeinsam mit’ hat (s. ↗Genosse, ↗Geselle). Bauer ist eigentlich ‘wer die Wohnung mit (einem) anderen gemeinsam hat’, der ‘Mitbewohner’. Bereits im 15. Jh. geht die volle Form, die noch im Familiennamen Gebauer erhalten ist, zurück; es setzt sich die präfixlose Form Bauer, mhd. būr(e) durch. Neubauer m. im 18. Jh. ‘neuer Anbauer, Kolonist’; 1945 ‘wer durch die Bodenreform Land zur Bewirtschaftung erhält’. Bäuerin f. mhd. būrīn, gebūrinne, gebiurinne. bäurisch Adj. ‘unfein, derb, grobschlächtig’; ahd. gibūrisc (Hs. 12. Jh.), mhd. (ge)biurisch ‘bäuerlich’ (diese Bedeutung noch im 18. Jh.), daneben auch schon früh ‘grob, derb, unverfeinert hinsichtlich Sitte und Lebensart’ im Gegensatz zum Adel oder zum Städter (14. Jh.). bäuerlich Adj. ‘den Bauern betreffend’, ahd. gibūrlīh ‘nachbarlich, bürgerlich, öffentlich’ (9. Jh.), mhd. (ge)būrlich, gebiurlich ‘bäuerlich’.

Thesaurus

Synonymgruppe
Bauersfrau · Bäuerin  ●  ↗Bauerntrampel  derb, abwertend
Oberbegriffe

Typische Verbindungen
computergeneriert

Bauer Bildnis Bäuerin Esel Hausfrau Kaiserstuhl Kopftuch Kuh Lebenserinnerung Magd Rock Strohhut Städterin Tracht Ziege anatolisch anbauen auftragen backen bretonisch drall fromm füttern gekleidet melken resolut schlau tüchtig ukrainisch vietnamesisch

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Bäuerin‹.

Zitationshilfe
„Bäuerin“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Bäuerin>, abgerufen am 24.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Bauerei
Bäuerchen
Bauer
Bauentwurf
bauen
bäuerisch
Bauerlaubnis
Bäuerlein
bäuerlich
Bäuerlichkeit