Bärenkraft, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
Aussprache
WorttrennungBä-ren-kraft
Wortzerlegungbären-Kraft
eWDG, 1967

Bedeutung

salopp

Typische Verbindungen
computergeneriert

Motor

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Bärenkraft‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Ruhe ist zwei Meter groß, aber er besitzt keine Bärenkräfte.
Der Tagesspiegel, 03.06.2002
Manchem wachsen Bärenkräfte in schwierigen Zeiten, manchen lähmt die Krise und spült ihn mit sich fort.
Süddeutsche Zeitung, 26.08.1994
Wir sind nackt unterm Mantel der Möglichkeiten und spüren schon die Bärenkräfte des Amtes, das erst errungen werden muss.
Die Zeit, 03.08.2005, Nr. 31
Die alten Wikinger sollen auch Blut von jungen Stieren getrunken und Bärenkräfte davon bekommen haben.
Süddeutsche Zeitung, 30.03.1995
Peter I. war noch verhältnismäßig sportlich eingestellt, besaß selber Bärenkräfte und war dem Ringkampf nicht abhold.
Das Magazin, 1969, Nr. 2
Zitationshilfe
„Bärenkraft“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Bärenkraft>, abgerufen am 22.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Bärenklau
Bärenkerl
Bärenkälte
Bärenjagd
Bärenhunger
Bärenlauch
Bärenmarkt
bärenmäßig
Bärenmütze
Bärennatur