Automobilbranche, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Automobilbranche · Nominativ Plural: Automobilbranchen
WorttrennungAu-to-mo-bil-bran-che
WortzerlegungAutomobilBranche

Typische Verbindungen
computergeneriert

Arbeitgeber Aufschwung Aussicht Große Industrie Konjunktur Konkurrent Krise Maschinenbau Nachfrage Nachricht Zulieferer betreffen gesamt japanisch profitieren verzeichnen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Automobilbranche‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Der Sohn stieg zum weltweit berühmtesten Manager der Automobilbranche auf.
Der Tagesspiegel, 12.07.2000
Aber als große Hilfe für die Automobilbranche geriert er sich nicht gerade.
Die Zeit, 13.04.2000, Nr. 16
Erste in die Breite gehende Anwendungen laufen jetzt in der Automobilbranche an.
Süddeutsche Zeitung, 25.06.1997
Es lag nahe, in der Anzeige in einer interessanten und publikumswirksamen Weise von dieser neuen Situation der Automobilbranche zu reden.
Schickling, Willi: Schöpferisches Werbedenken, Reutlingen: Storch 1936, S. 1
Mittlerweile führen »Umweltverträglichkeit« und »Sicherheit« in der Automobilbranche die Rangliste an.
P. M.: Peter Moosleitners interessantes Magazin, 1993, Nr. 10
Zitationshilfe
„Automobilbranche“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Automobilbranche>, abgerufen am 20.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Automobilbereich
Automobilbauer
Automobilbau
Automobilausstellung
Automobil
Automobilclub
Automobilfabrik
Automobilfirma
Automobilhersteller
Automobilindustrie