Auswerter, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Auswerters · Nominativ Plural: Auswerter
Aussprache
WorttrennungAus-wer-ter
eWDG, 1967

Bedeutung

Verwerter gewonnener Ergebnisse
Beispiel:
dem Auswerter haben statistische Unterlagen vorgelegen

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Oder haben die amerikanischen Auswerter auch an diesen Stellen falsch übersetzt?
Die Zeit, 16.09.1983, Nr. 38
Auf die Auswerter greifen die Politiker bei internationalen Krisen zurück.
Die Welt, 07.06.2003
Ein Auswerter der Stasi hatte etwa 800 Briefe am Tag zu lesen.
Süddeutsche Zeitung, 22.03.2002
Diese erfolgt in der Weise, daß der Auswerter wohl auch eine subjektive Bewertung vornimmt, jedoch nicht aufgrund seiner Intuition, sondern aufgrund rationaler Kriterien.
Lienert, Gustav A.: Testaufbau und Testanalyse, Weinheim: Beltz 1961, S. 189
Nach Einmarsch der deutschen Truppen war er Auswerter der Luftwarnvermittlung der deutschen Wehrmacht in Utrecht.
Baumgartner, Gabriele u. Hebig, Dieter (Hg.): Biographisches Handbuch der SBZ/DDR - G. In: Enzyklopädie der DDR, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1997], S. 16394
Zitationshilfe
„Auswerter“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Auswerter>, abgerufen am 19.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
auswerten
auswertbar
auswerkeln
Auswerfer
auswerfen
Auswertung
Auswertungsmethode
Auswertungsverfahren
auswetzen
auswichsen