Auswechselkontingent, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum)
WorttrennungAus-wech-sel-kon-tin-gent
WortzerlegungauswechselnKontingent

Typische Verbindungen
computergeneriert

ausschöpfen erschöpfen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Auswechselkontingent‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Als auch noch Hernan Diaz verletzt ausschied, hatten die Gäste ihr Auswechselkontingent bereits erschöpft.
Süddeutsche Zeitung, 04.04.1997
Jetzt haben alle Fans drei Schuß frei, solange das Auswechselkontingent noch nicht erschöpft ist.
Süddeutsche Zeitung, 07.06.1996
Zu Testzwecken will Löw sein Auswechselkontingent von sechs Spielern komplett ausschöpfen.
Die Zeit, 14.08.2013 (online)
Fast wäre daraus nichts mehr geworden, weil Roberto Pinto verletzt und mit einem dritten Feldspieler das Auswechselkontingent erschöpft gewesen wäre.
Der Tagesspiegel, 23.05.2004
Zitationshilfe
„Auswechselkontingent“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Auswechselkontingent>, abgerufen am 16.09.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
auswechselbar
Auswechselbank
Auswaschung
auswaschen
auswaschbar
auswechseln
Auswechselspieler
Auswechselung
Auswechslung
auswedeln