Australopithecus

WorttrennungAus-tra-lo-pi-the-cus
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

Anthropologie in Süd- u. Ostafrika gefundener Hominide des Pliozäns u. des Pleistozäns

Typische Verbindungen
computergeneriert

Art Exemplar Fund Gattung Gehirn Hominide Homo P-Gruppe Schädel Skelett Spezies Unterkiefer Vorfahr Vormensch affenähnlich entdeckt robust zuordnen Überrest

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Australopithecus‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Er gehört zur Art des vermutlich aufrecht gehenden sogenannten Australopithecus.
Bild, 10.12.1998
Einige Funde von diesen Australopithecinen reichen bis in die Zeit vor eineinhalb bis zwei Millionen Jahren zurück.
Krämer, Walter: Geheimnis der Ferne, Leipzig u. a.: Urania-Verlag 1971, S. 15
Dieses Problem muß in der Diskussion über den »Status« der Australopithecinen berücksichtigt werden.
Heberer, Gerhard: Die Herkunft der Menschheit. In: Mann, Golo u. a. (Hgg.) Propyläen Weltgeschichte, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1961], S. 267
Die ersten Vormenschen (Australopithecinen) tauchten vor vier Millionen Jahren auf.
Die Welt, 18.05.2002
Die Tendenz, Übergänge zu sehen, siegte, und heute bedauern viele, daß dieses Kind seinerzeit allzu rasch Australopithecus, der »Südaffe«, genannt worden ist.
Portmann, Adolf: Neue Wissenschaft - Biologie und Anthropologie. In: Propyläen Weltgeschichte, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1960], S. 19184
Zitationshilfe
„Australopithecus“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Australopithecus>, abgerufen am 24.08.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
australisch
Australier
Australien
austral
austrainiert
austrampeln
austräumen
austreiben
Austreibung
Austreibungsperiode