Ausnahmegericht, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum)
Aussprache
WorttrennungAus-nah-me-ge-richt
WortzerlegungAusnahmeGericht2
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

in Abweichung von der gesetzlichen Zuständigkeit der ordentlichen Gerichte mit der Erledigung bestimmter Fälle betrautes Gremium (z. B. Standgericht)

Typische Verbindungen
computergeneriert

Erschießung Todesstrafe Verbot unzulässig

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Ausnahmegericht‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Grundsätzliche Bedenken richteten sich gegen das Vorhaben, ein Ausnahmegericht zu einer ständigen Einrichtung zu machen.
Archiv der Gegenwart, 2001 [1963]
Sie lehnt die Bildung von Ausnahmegerichten ebenso ab wie Geheimgefängnisse.
Die Zeit, 26.06.2008 (online)
Vielleicht verstößt es aber auch gegen Artikel 101 des Grundgesetzes, wonach Ausnahmegerichte unzulässig sind.
Süddeutsche Zeitung, 08.10.2004
So sind die Wuchergerichte noch weit mehr als bisher Ausnahmegerichte geworden.
Vossische Zeitung (Morgen-Ausgabe), 13.03.1924
Von dem Sprengstoffattentat, für das dann das Ausnahmegericht, das Volksgericht, alle Mitglieder der Vereinigung zu Zuchthausstrafen verurteilte, hat der Bub bestimmt keine Ahnung gehabt.
Feuchtwanger, Lion: Erfolg. In: ders., Gesammelte Werke in Einzelbänden, Bd. 6, Berlin: Aufbau-Verl. 1993 [1930], S. 214
Zitationshilfe
„Ausnahmegericht“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Ausnahmegericht>, abgerufen am 15.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Ausnahmegenehmigung
Ausnahmefall
Ausnahmeerscheinung
Ausnahmecharakter
Ausnahmebewilligung
Ausnahmegesetz
Ausnahmekünstler
Ausnahmemensch
Ausnahmenatur
Ausnahmerecht