Aushilfskellner, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
Aussprache
WorttrennungAus-hilfs-kell-ner
eWDG, 1967

Bedeutung

siehe auch Aushilfskraft

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Gestern noch dachte ich, die Zeit als Aushilfskellner ist vorbei.
Süddeutsche Zeitung, 14.02.2001
Als sie nicht mit ihm schlafen wollte, erwürgte der Aushilfskellner sie.
Bild, 09.05.2000
Oder der Aushilfskellner motzte, weil sie wieder einen vollen Aschenbecher auf dem Tisch vergessen hatte.
Süddeutsche Zeitung, 18.02.2002
Der Wettermacher-Gehilfe nahm unterdessen noch eine Stelle als Aushilfskellner an, weil er vergebens darauf wartete, eine Anordnung zu erhalten.
Die Zeit, 05.06.1959, Nr. 23
Die britische Illustrierte "Weekend" berichtete, dass ein Aushilfskellner, der für den KGB arbeitete, ein streichholzschachtelgroßes Mikrophon am Kopfende des Bettes der Queen befestigt hatte.
Die Welt, 05.05.2000
Zitationshilfe
„Aushilfskellner“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Aushilfskellner>, abgerufen am 19.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Aushilfsjob
Aushilfsausgabe
Aushilfsarbeiter
Aushilfsarbeit
Aushilfe
Aushilfskraft
Aushilfspersonal
Aushilfsstellung
Aushilfsverkäuferin
aushilfsweise