Ausheilung, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
Aussprache
WorttrennungAus-hei-lung (computergeneriert)
Wortzerlegungausheilen-ung

Typische Verbindungen
computergeneriert

völlig

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Ausheilung‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Nach Ausheilung sind die Menschen lebenslang immun gegen das Virus.
Bild, 19.12.2001
Nach Ausheilung einer Rückenverletzung befindet sie sich wieder in einer bestechenden Form.
Die Zeit, 07.11.1975, Nr. 46
Münch hofft noch immer auf einen Prozeß der Normalisierung und der Ausheilung.
Die Zeit, 09.12.1988, Nr. 50
Da der Stoffwechsel der Hornhaut träge ist, ist auch die Ausheilung von Krankheiten langsam.
Reile, Bonifaz (Hg.), Kneipp, Sebastian. Das große Kneippbuch, München: Beckstein 1939 [1903], S. 935
Geschwollene Zunge ist ein Kennzeichen von Magenerkrankungen und vergeht erst nach der Ausheilung dieser.
o. A.: Heumann-Heilmittel, o. O.: [1936], S. 185
Zitationshilfe
„Ausheilung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Ausheilung>, abgerufen am 15.09.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
ausheilen
aushecken
aushecheln
Aushebung
aushebern
ausheimisch
ausheizen
aushelfen
Aushelfer
aushellen