Ausgewanderte, die oder der

GrammatikSubstantiv (Femininum, Maskulinum) · Genitiv Singular: Ausgewanderten · Nominativ Plural: Ausgewanderte(n)
Mit Pluralendung -n wird das Wort in der schwachen Flexion (bestimmter Artikel) und der gemischten Flexion (Indefinitpronomen, Possessivpronomen) gebildet, z. B. die, keine Ausgewanderten, in der starken Flexion ist die Endung unmarkiert, z. B. zwei, einige Ausgewanderte.
WorttrennungAus-ge-wan-der-te
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

jmd., der ausgewandert ist, seine Heimat verlassen hat, um in einem anderen Land zu leben

Typische Verbindungen
computergeneriert

Unterhaltung

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Ausgewanderte‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Der Mauerfall brachte sie wieder zusammen, die Ausgewanderten eines zerrissenen Landes.
Die Zeit, 15.05.2007, Nr. 21
Das sorge für ein völlig neues Selbstwertgefühl, sagen die Ausgewanderten.
Der Tagesspiegel, 10.03.2003
Seinen ersten großen Erfolg feierte Sebald 1993 mit "Die Ausgewanderten".
Süddeutsche Zeitung, 05.04.2001
Von den 400000 Ausgewanderten kehrten nach 1945 wenige nach Deutschland zurück.
Archiv der Gegenwart, 2001 [2000]
Von Wert ist eine Zusammenstellung der Ausgewanderten mit Angabe des Zieles.
Jahresberichte für deutsche Geschichte, 1936, S. 891
Zitationshilfe
„Ausgewanderte“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Ausgewanderte>, abgerufen am 19.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
ausgewählt
ausgewachsen
ausgetreten
ausgetauscht
ausgesucht
ausgewaschen
ausgewechselt
ausgewiesen
Ausgewiesene
ausgewogen