Auseinanderbrechen, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Auseinanderbrechens · wird nur im Singular verwendet
WorttrennungAus-ei-nan-der-bre-chen · Aus-ein-an-der-bre-chen
Grundformauseinanderbrechen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Anzeichen Ehe Euro-Zone Eurozone Frachter Furcht Föderation Gefahr Koalition Komet Raumfähre Regierungskoalition Shuttle Sowjetunion Spekulation Tanker UdSSR Vielvölkerstaat Währungsraum Währungsunion baldig befürchten bewahren drohend prophezeien riskieren verhindern vorzeitig warnen Öltanker

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Auseinanderbrechen‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Trotzdem spricht fast alles, auch die jüngsten kantonalen Wahlen, für ein ideologisches Auseinanderbrechen der rechtsbürgerlichen Koalition.
Die Zeit, 14.05.2012, Nr. 20
Wenn ich aufhöre, stehe ich ein Stück weit auch in der Verantwortung, einem Auseinanderbrechen des Teams vorzubeugen.
Die Welt, 25.06.2003
Die Frage des Auseinanderbrechens stelle sich ebensowenig wie die nach einer großen Koalition.
Der Tagesspiegel, 06.07.1998
Nun sollte man das Auseinanderbrechen einer Ehe nicht gleich auf die Wohnung schieben.
Schwenk, Hans: Gesünder wohnen, München: König Verlag 1972, S. 23
Wieder mußte David, um das Auseinanderbrechen des Großreichs in seinem Kern zu verhindern, die Rebellion von Söldnern niederwerfen lassen.
Kraus, Hans-Joachim: Israel. In: Propyläen Weltgeschichte, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1962], S. 24520
Zitationshilfe
„Auseinanderbrechen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Auseinanderbrechen>, abgerufen am 16.09.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
auseinanderblättern
auseinanderbiegen
auseinanderbersten
auseinanderbauen
auseinander-
auseinanderbreiten
auseinanderbringen
auseinanderbröckeln
auseinanderdividieren
Auseinanderdriften